Historie

Mit dem Wort "Haag" (Haeg) bezeichnet man ein mit Bäumen bestandenes Gelände entsprechend den Bezeichnungen Gehege, Gehölz, Busch, Forst oder Wald. Schloss Haag ist auch noch heute von Waldungen umgeben. Man darf wohl annehmen,
dass diese Waldungen alle miteinander verbunden waren, da man es früher "das Schloss in gen Haeg" (in dem Haeg) nannte.

Die Burganlage und das umliegende Gelände sind seit drei Jahrhunderten im Eigentum der Reichsgrafen von und zu Hoensbroech. Die Familie bewohnt noch den vorderen Teil des Schlosses. 

Anf. 14. Jahrh.

ist Schloss Haag als geldrisches Lehen bekannt. Ursprünglich bestand es aus 2 Höfen, von denen der eine später zur Vorburg wurde. 

1331

erste urkundliche Erwähnung des Hauses Haag.

1353

erste urkundliche Erwähnung des Besitzers Budberg.

1478

gilt das Schloss bei der Belagerung Gelderns durch den Marschall Adolf von Nassau bereits als stark befestigt.

1579

sind gegen den Willen des Besitzers staatische Soldaten einquatiert.

1584

wird von ihnen das Schloss geplündert, das Dach abgerissen und der Vorhof niedergebrannt.

1587

werden die Festungswerke (Erdwälle) des Kastells Haag auf Bitten der Stadt Geldern und mit Einverständnis der Besitzer von Boedberg vom Herzog von Parma geschleift, da seine Besatzung und übles Gesindel von dort aus, gut geschützt, Raub und Plünderzüge in der ganzen Umgebung unternahmen.

Anf. 17 Jahrhundert

ist das Schloss fast gänzlich verwüstet.

1662

entschließt man sich zum Neubau eines Schlosses.

1680

wird die Vorburg restauriert.

1686

wird das mittlere Tor errichtet.

1688

werden der Unterhof und die Pächterwohnungen neu aufgebaut. 

Im 17. Jahrh.

wurde aus einer wehrhaften Burganlage allmählich der Wohnsitz eines adligen Gutsbesitzers.

1785

vergrößert man die Pächterwohnungen durch Anbauten.

1850/56

werden der Park und die Alleen angelegt.

1876/77

baut der Baumeister Vincenz Statz das Schloss im Stil der Zeit (Neugotik) um. Hierbei wird das zweistöckige Gebäude um ein Stockwerk erhöht. Anstelle der alten Freitreppe kam eine Auffahrt.

1902

wird zwischen dem Hause und dem Treppenturm eine Kapelle errichtet.

1945

das Schloss wird von den Allierten bombardiert und zerstört

1967

wird der Schutt der Ruine in den Gräben verfüllt und der Wehrgang restauriert.

1998/99

wird die Vorburg zum Clubhaus der Golfanlage Schloss Haag ausgebaut.

Please reload

  • Facebook App Icon

Platzinfo

Bahnen 1 - 9:

Bahnen 10-18:

Driving Range:

Putting Green:

Chip- & Pitch Green:

Trolleys:

Carts:

Übungsgrün:

6-Loch Kurzplatz:

Indoor Halle:

geöffnet

geöffnet

geöffnet

(montags bis 10:00h gesperrt)

geöffnet

geöffnet

erlaubt

nicht erlaubt

geöffnet

geöffnet

geschlossen

Abschläge Herren: B L A U

Abschläge Damen:  R O T

Mehr Infomationen erhalten Sie über das Sekretariat:

Tel.: 02831/94777

Öffnungszeiten:

Nov.-Feb.: Di.-So. 9-14 Uhr

März-Okt.: Mo.-So. 9-17 Uhr